WAS IST DIR DER UMWELTSCHUTZ WERT?

0
29
WAS IST DIR DER UMWELTSCHUTZ WERT?
Wir leben in einer verqueren Welt! Diese Woche wurde bekannt, dass ein einzelner Fußballspieler für unglaubliche 222 Millionen Euro mal eben den Verein wechselt. Für  Klimaschutz-Aktivisten Anlass genug, um uns vorzurechnen, was mit dieser Summe im Umweltschutz erreicht werden könnte.

Wir von Natur Total haben uns ebenfalls Gedanken dazu gemacht und die möchten wir jetzt gerne mit Dir teilen.

Eine ganz einfache Rechnung
Wir kaufen Emissionswerte auf und löschen sie dann. Wir Deutschen (ca. 80 – 82 Millionen Menschen) sind pro Kopf jährlich für etwa 11 Tonnen CO2 verantwortlich. Das ergibt eine Gesamtsumme von 880 bis 902 Millionen Tonnen CO2 alleine in Deutschland! Für 222 Millionen Euro könnten knapp 41,264 Millionen Tonnen Emissionen gelöscht werden, das sind 4,57 bis 4,69 Prozent der gesamten deutschen CO2-Emissionen. Der Wert eines einzelnen Sportlers könnte somit das klimaschädliche Treibhausgas von 3,751 Millionen neutralisieren!

Eine paradoxe Welt
Manchmal erscheint es ganz so, als sei ein kleiner Teil der Menschen dazu bereit, den Planet zu schützen und für dessen Erhalt zu kämpfen. Nur warum schauen so viele andere weg? Unter jungen Menschen findet sich ein Trend, dass Umweltschutz peinlich oder gar blöde sei. Oberflächlicher Konsum, Vergnügen und das eigene Ansehen sind den Menschen oft wichtiger als der eigene Heimatplanet. Dabei ist Mutter Erde diejenige, die uns das Leben schenkt, es erhält, uns mit frischer Luft zum Atmen, Wasser zum Trinken und Nahrung versorgt. Auch der Fußballer, der demnächst für 222 Millionen Euro den Ball für eine neue Mannschaft kickt, wäre wohl kaum zur irgendeiner großartigen Leistung in der Lage, wenn er nicht ausreichend von diesen drei Dingen zur Verfügung hätte.

Die Relativität der Werte
Heute ist ein Mann, ein Fußballspieler, 222 Millionen Euro wert. Spielt er eine schlechte Saison, erkrankt oder will einfach nicht in die neue Mannschaft passen, sackt sein Wert ab. Zudem würde er von Millionen enttäuschter Fans ausgebuht und beschimpft werden. Sein Wert für seinen Sportverein ist verschwunden, dennoch bleibt auch er noch ein Mensch, der fühlt, atmet und trinkt. Menschen lieben die schönen Dinge: Mode, gutes Essen, ihr Auto und Unterhaltung! Doch hast Du schon mal jemanden sagen hören, dass er oder sie, die saubere Luft zum Atmen oder das herrlich klare Leitungswasser liebt? Überlege Dir bitte einen Moment, was ein Geldschein oder eine Münze massiven Goldes noch wert sind, wenn es dafür schlicht nichts Nahrhaftes mehr zu kaufen gibt!

Wo Ignoranz herrscht, leidet die Welt
Hinter der vermeintlichen Resignation steckt häufig nur der insgeheim Irrglaube, selbst wenig bewegen zu können, und natürlich die Angst vor den Folgen Klimakatastrophe sowie anderer Umweltbedrohungen. Viele Menschen kompensieren diese Ängste mit noch mehr Konsum und Unterhaltung. Zudem hoffen sie, dass es sie selbst nicht mehr betrifft. Doch was ist mit unseren Kindern und deren Kindern?

Zugegeben, die scheinbare Machtlosigkeit des Einzelnen kann frustrierend wirken. Dazu stellen wir Dir gleich noch eine weitere Rechnung vor. Diese veranschaulicht, mit was für einem geringen finanziellen Einsatz, Du Deinen ökologischen Fußabdruck ganz leicht neutralisieren kannst!

Für nur 16 Cents täglich!
wäre es jedem Einzelnen mit einem eigentlich läppischen Beitrag möglich, etwas für sich selbst und die Natur zu leisten:

Aktuell liegt der Preis für eine Tonne CO2-Emission an der Börse bei 5,38 Euro je Tonne. Wie bereits erwähnt verursacht in Deutschland eine Person 11 Tonnen CO2 jährlich. Das bedeutet, dass Du als einzelner Konsument lediglich einen Betrag von 59,18 Euro im Jahr aufbringen müsstest, um Deine Emissionen auszugleichen.

Das entspricht 16 Cents pro Tag.

Überlege Dir doch einfach einmal, was Du für 16 Cents alles bekommst beziehungsweise, wie einfach Du diesen kleinen Betrag täglich beiseite legen könntest, ohne auch nur auf irgendeinen Luxus oder Annehmlichkeit zu verzichten!