Natürliche Stoffe bei Alltagsproblemen

0
200

Natürliche Stoffe, die in zahlreichen Lebensmitteln zu finden sind, können bei alltäglichen Problemen Hilfe leisten. Ein kurzer Überblick über den Einsatz verschiedener Lebensmittel und ihrer Inhaltsstoffe bei Alltagsproblemen:

Gut einschlafen mit Kohlenhydraten

Bei Einschlafproblemen und dem Gefühl, nicht abschalten zu können, können Kohlenhydrate Abhilfe schaffen. Kurz vor dem Einschlafen regen pflanzliche Kohlenhydrate die Produktion von Melatonin an – dieses Hormon macht müde. Über ungezuckertes Popcorn, Nüsse und Kartoffeln werden die Kohlenhydrate effektiv aufgenommen.

Vitamin E für Libido und Vitalität

Nehmen Libido und Vitalität ab, wissen viele Menschen sich nicht zu helfen. Doch auch bei derartigen Problemen wirken natürliche Stoffe. Vitamin E wirkt sich positiv auf die Libido auf und sorgt für eine verstärktes Gefühl von Vitalität. Nüsse, Paprika, Spargel und Weizenkeimöl sind gute Lieferanten von Vitamin E. Kombiniert man diesen Stoff mit Vitamin C und Selen, tritt die Wirkung häufig noch stärker auf.

Folsäure bei Stress

Bei Unruhe und temporären Konzentrationsproblemen kann Folsäure helfen. Steht der Mensch unter Stress und kann sich kaum noch entspannen, sind Präventionsmaßnahmen wichtig, um psychische Folgen zu vermeiden. Folsäure, ein B-Vitamin, kann zusätzlich unterstützend wirken. Folsäure ist unter anderem in Spinat, Erbsen, Erdnüssen, Kirschen und Haferflocken enthalten.

Faserstoffe und Kalium bei Verdauungsbeschwerden und Figurproblemen

Verdauungsbeschwerden und ein unwohles Gefühl im Hinblick auf die eigene Figur können mit Faserstoffen und Kalium effizient behoben werden. Kalium hilft bei der Entwässerung, während Faserstoffe den Darm unterstützen. Kalium ist in Erdbeeren, Birnen und Brokkoli enthalten. Faserstoffe können beispielsweise mit Rosenkohl und Rosinen aufgenommen werden.

Carotinoide und Senföle gegen Blasenentzündungen

Viele Frauen leiden an einer gereizten oder häufig entzündeten Blase. Auch hier können pflanzliche Stoffe Hilfe bieten. Carotinoide, die für die Färbung diverser Lebensmittel verantwortlich sind, bewirken im Körper zahlreiche positive Dinge. Sie wirken schmerzlindernd und entzündungshemmend und schützen darüber hinaus die Schleimhäute. Im Zusammenspiel mit Senfölen, die antimikrobiell wirken, leisten diese Stoffe einen Beitrag zum Kampf gegen die entzündete Blase. Spinat, Möhren, Mango und Melone enthalten zahlreiche Carotinoide, während Zwiebeln, Radieschen, Porree, Schnittlauch und Bärlauch die wichtigen Senföle liefern.

Vitamin B5 und Biotin für Haut und Haar

Auch Haut und Haare verlieren mit dem Alter an Elastizität und Schönheit. Vitamin B5 hält die Haare farbig und hilft gegen Haarverlust. Biotin unterstützt neben den Haaren auch Haut und Nägel. Haferflocken, Datteln, Kiwis, Papayas und Mais enthalten viel Vitamin B5. Biotin kann über Haferflocken, Beeren, Nüsse und Eigelb zugeführt werden.

Müsli beinhaltet viele dieser Lebensmittel und ist daher ein ideales Nahrungsmittel für Haut und Haare.

Vitamin B6 für mehr Energie

Wer sich schlapp fühlt, sollte häufiger zu Nahrungsmitteln greifen, die reich an Vitamin B6 sind. Auch Magnesium kann hier helfen. Soja- und Vollkornprodukte, Seefisch und Nüsse liefern große Mengen an Vitamin B6. Magnesium wird in größeren Mengen durch Spinat, Kartoffeln, Hülsenfrüchte und Kürbiskerne geliefert.

Keine Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel