Weizengras – ein Wunderwerk der Natur

0
59
Weizengras - ein Wunderwerk der Natur

Weizengras gilt als eines der ältesten Heilmittel der Welt, dessen positive Eigenschaften schon seit langem in der Medizin bekannt sind. So waren nicht nur die Einwohner des antiken China sondern auch die Indianer von der Heilkraft der zweitältesten Getreideart überzeugt. Besonders in den letzten Jahren hat es wieder an Beliebtheit gewonnen, da Wissenschaftler davon überzeugt sind, dass es Linderung bei Blutkrankheiten, Immunschwäche, Zivilisationskrankheiten, Umweltgiftbelastungen und einer Reihe weiterer Krankheiten bringen kann.

Die gesundheitlichen Vorteile

Weizengras wird aus den Keimblättern der Weizenpflanze gewonnen. Durch das Pressen der jungen Gräser entsteht ein grüner Saft, der eine großartige Kombination an Wirkstoffen, wie Vitamine, Mineralien, Enzyme, Eiweiß und Chlorophyll, enthält. Aufgrund ihrer besonderen Verbindungen können diese Nährstoffe besonders gut vom Körper verwertet werden. Die Wunderpflanze enthält zudem alle acht essentiellen Aminosäuren, die vom Menschen nicht selbst produziert werden können.

Zu den vielen Vitaminen, die im Weizengras enthalten sind, zählen vor allem die überaus wichtigen B-Vitamine, wie B1, B6 und B12 sowie das Anti-Krebs-Vitamin B17. Außerdem enthält es 60-mal so viel Vitamin C wie Orangen. Zudem verfügt es über 90 Mineralien, die für einen ausgeglichenen Stoffwechsel des Körpers sorgen. Es enthält ebenso viel Kalzium wie Milch, fünfmal so viel Magnesium wie Bananen und fünfmal so viel Eisen wie die gleiche Portion Spinat. Weizengras reinigt das Blut, sorgt für eine gesunde Leber und einen gut funktionierenden Darm und neutralisiert Gifte. Zudem hat es als einziges Lebensmittel die Fähigkeit, die DNS wieder zu reparieren. Daher wird es unterstützend bei Röntgenbestrahlungen und Krebsbehandlungen eingesetzt.

Die im Weizengras enthaltenen Enzyme unterstützen die biologischen und chemischen Prozesse im Körper, fördern die Zellatmung, verlangsamen die Alterung der Zellen, helfen bei der Verdauung und erleichtern die Tätigkeit der Herzmuskulatur. Auch bietet Weizengras hochwertiges pflanzliches Eiweiß, das vom menschlichen Körper optimal verarbeitet werden kann. Der menschliche Körper wird dadurch mit allen Aminosäuren versorgt, die für den Aufbau der Zellen wichtig sind. Nur etwa 100 ml Weizengrassaft enthalten ebenso viele Nährstoffe wie zwei Kilogramm Gemüse. Diese gesunde Wunderpflanze ist also das perfekte Nahrungsergänzungsmittel!

Versorgung mit lebenswichtigem Chlorophyll

Weizengras besteht aus bis zu 70 % aus Chlorophyll, das eine wichtige Rolle bei der Aufnahme von Nährstoffen durch das Blut spielt. Nicht umsonst wird es daher auch das „grüne Pflanzenblut“ genannt.
Das im Weizengras enthaltene Chlorophyll sorgt für einen gesunden Schlaf, eine frisch aussehende Haut und zusätzliche Lebensenergie. Es versorgt die Zellen des Körpers mit zusätzlichem Sauerstoff, da es die Bildung von Hämoglobin fördert, das für den Sauerstofftransport verantwortlich ist. Zudem hemmt Chlorophyll die Bildung von schädlichen Bakterien und unterstützt die Entschlackung des Darmtrakts und die Verdauung.

Wichtig für den Säure-Basen-Haushalt

In der heutigen Zivilisation sind die meisten Menschen durch ihre Lebensweise und falsche Ernährung übersäuert. Dies kann wiederum Krankheiten hervorrufen. Weizengras dagegen ist extrem basisch und sorgt bei regelmäßiger Einnahme für einen ausgeglichenen Säure-Basen-Haushalt, der die Grundlage für einen gesunden Körper ist. Es hält den pH-Wert im Gleichgewicht und baut überflüssige Säuren ab.

Wie Weizengras erhältlich ist

Falls möglich, sollten Weizengras frisch angebaut und regelmäßig vor den Mahlzeiten gekaut werden. Wenn die Blätter 15-25 cm hoch sind, beinhalten sie alle wichtigen Vitalstoffe. Auch ist es möglich, aus den Blättern mit der Hilfe eines Entsafters Weizengrassaft herzustellen. Dieser Saft sollte gleich nach der Zubereitung getrunken werden. Wer kein frisches Weizengras hat, kann auf eine praktische und ebenso gesunde Alternative zurückgreifen: Weizengraspulver. Die für das Pulver verwendeten Gräser werden besonders schonend getrocknet und weiterverarbeitet, so dass möglichst keine der wertvollen Nährstoffe verloren gehen. Das Pulver ist zudem lange haltbar und kann ganz einfach aufbewahrt werden. Die Zubereitung ist ebenfalls unkompliziert und schnell.

Wie es eingenommen werden kann

Da im Weizengras so viele Nährstoffe enthalten sind, eignet es sich perfekt als natürlicher Energiedrink und kann morgens sogar als Ersatz für Kaffee getrunken werden. Zudem ist es die perfekte Ergänzung für grüne Smoothies und kann mit allen Obst- und Fruchtsorten kombiniert werden. Da das Weizengraspulver so gut wie keinen eigenen Geschmack hat, kann es in Wasser und Säfte eingerührt werden.
Auch zur Ergänzung von Fastenkuren ist Weizengras perfekt geeignet. Es sorgt dafür, dass während des Fastens keine Mangelerscheinungen auftreten und befreit den Körper effektiv von Schlacken und Giftstoffen.

Mit nur wenigen anderen Nahrungsergänzungsmitteln ist die Kraft der Natur so unmittelbar zu erleben wie mit dieser grünen Wunderpflanze. Nicht umsonst wird Weizengras auch als „konzentrierter Sonnenschein“ bezeichnet. Es ist nicht nur eine kleine Gesundheitsfabrik, sondern auch einer der besten Energielieferanten. Mit diesem Powerfood kann man seinem Körper nur Gutes tun!

Teilen

Keine Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel